Go east # Ukraine

Go east # Ukraine

Unsere Streifzüge in Osteuropa begannen in Polen, dazu mein Bericht https://www.weltenquerung.de/2019/12/08/go-east-polen/ Weitere Info/Links, – zu Maryna Batsiukova (Fotoprojekt Sula unbroken im Kornjakthaus http://www.marynabatsiukova.com , zu Bahnverbindungen http://www.uz.gov.ua und zur 3D-tour in der Oper http://www.opera.lviv.ua

Buchempfehlungen zur versunkenen Kultur und dem Ostjudentum in Osteuropa:

  • Scheindl und Salomea, von Salomea Genin, erschienen bei Geschichte Fischer Verlag, 4.Auflage 2001 Die persönliche Geschichte der Autorin , – von Lemberg nach Berlin ISBN3-596-11253-2
  • Denkwürdigkeiten eines Antisemiten, von Gregor Rezzori, Rimbaud Verlag 2014. Im Jahr 1979 war der Roman in fünf Erzählungen unter dem Titel Memoiren eines Antisemiten im Buchhandel erhältlich. In den Erzählungen schreibt der Autor über seine südeuropäische Heimat und gewährt Einblick in jene Zeit. https://www.dw.com/embed/480/av-45307884
  • Die Rattenlinie – Ein Nazi auf der Flucht, von Philippe Sands, S.Fischer Verlag 2020. Die fundierte Recherche des Autors umfaßt Geschehnisse des letzten Jahrhunderts und legt den Fokus auf die Familie Wächter. Auch betroffen durch die eigene Biographie bearbeitet der Autor diese Zeit und ihre Aspekte. Die Rattenlinie war eine Fluchtroute über die Alpen, Italien nach Südamerika. ISBN 978-3-10-397443-0
  • Wer einmal gestorben ist, dem tut nichts mehr weheine Überlebensgeschichte, von Marko M. Feingold, Otto Müller Verlag, ISBN:978-3-7013-1196-5 Als Briten und Franzosen sämtliche Alpenpässe nach Italien gesperrt hatten war für jüdische Flüchtlinge nur ein letzter Fluchtweg nach Italien und weiter nach Palästina möglich. Er befand sich in der amerikanischen Zone (Salzburg) und führte von Krimml über den Paß (2634m) in das Ahrntal (Italien).

.. und noch ein ukrainisches Wiegenlied “Oi Khodyt Son Kolo Vikon“, (ein Traum geht am Fenster vorbei). Dieses Lied inspirierte G. Gershwin zu “Summertime“.

Comments are closed.