Featured
Goddag Kobenhavn

Goddag Kobenhavn

Aus dem Süden Deutschland reisten wir mit dem österreichischen Nightjet nach Hamburg, wo wir frühmorgens ankamen. Vom ZOB ging es um 11h weiter in Richtung Dänemark. Unser “grüner Bus” kam gut voran. Auf der 45 Minuten dauernden Fährfahrt von Puttgarden nach Roedby verbrachten wir die meiste Zeit an Deck, wo an diesem heißen Sommertag eine frische Brise wehte. Als wir bereits wieder im Bus saßen und das Startsignal zum Verlassen der Fähre gegeben war, wurde ein Passagier vermißt. Der Busfahrer…

Read More Read More

Featured
7 Tage Marokko

7 Tage Marokko

Beim Blättern im Summit-Katalog (DAV) stach es mir direkt in die Augen.TOP-Angebot! Marokko-Rundreise und Trekking. Schon im Oktober 2018 buchte ich. Vorbereitung? Eine deutschsprachige, aber marokkanische Reiseleitung versprach Informationen über das Land aus erster Hand. Im März 2019 sollte es losgehen. Am 14.3. brachte mich der Flieger von München nach Casablanca. Dort sollte sich die gesamte Gruppe (20 Personen) zusammen treffen. Im Abflugbereich hielt ich schon Ausschau nach möglichen “Mitwanderern”. Bei einigen glaubte ich, fündig geworden zu sein. Aber später…

Read More Read More

Featured
Afrika hautnah-1994

Afrika hautnah-1994

Mit Polyglott und furchtlos, – das sollte sich noch ändern-, machten wir uns auf den Weg von Lilongwe nach Dar es Salaam. In Bussen, groß und klein, Zug, Pick-ups und zu Fuß, lernten wir Menschen kennen und hörten Geschichten. Auf dieser Reise erlebten wir Afrika, die auch eine Reise in die Vergangenheit war. Vorwort und Inhalt Von Lilongwe nach Mbeya mit dem Nachtbus Überlandfahrt von Mbeya nach Matema Spurensuche in Matema Gestrandet in Kidatu Tage im Mikumi Nationalpark Dar es…

Read More Read More

Featured
Als Pi aus der Wolke fiel

Als Pi aus der Wolke fiel

Ich wollte doch nur weiter fliegen… Gyps saß träge am Rande des widerrechtlich besetzten Horstes in der Felswand und starrte ins Land. Es wurde wieder Zeit, die freien Tage waren zu Ende und die Arbeit rief. Er säuberte sein Gefieder von der letzten Mahlzeit, dehnte genußvoll seine Schwingen, streckte seine Beine und schüttelte die Halskrause zurecht. Ich hatte unten bei den Lehmhütten Quartier bezogen. Gyps segelte in den Innenhof und krächzte vor dem rahmenlosen Fenster, wo ich saß. Ich spielte…

Read More Read More

Featured
Unterwegs ins Sperrgebiet

Unterwegs ins Sperrgebiet

Wenn das Reisen auch keine Gründe braucht, so gibt es sie doch, diese Gründe. Manch einer will auf den Spuren Goethes reisen, ein anderer den 40sten nördlichen Breitengrad entlang und wir, Albrecht und ich ? Wir wollten den Geburtsort von Albrechts Vater suchen und besuchen, im ehemaligen Ostpreußen und heutigen Kaliningrader Oblast. Die Recherchen zu unserem Wunschziel erwiesen sich 2006 als entmutigend. Ausgehend von der vorhandenen Geburtsurkunde mit dem verbrieften Geburtsort Skirwieth/Ostpreußen versuchte ich verschiedene Informationskanäle anzuzapfen. Die Post an…

Read More Read More

Schnattinas Flucht

Schnattinas Flucht

Mein Hiersein ratterte dahin und ich hatte mich schon an die Eintönigkeit dieser Fortbewegung gewöhnt, als mich ein Aufprall über mir aufschreckte. Ich äugte durch den Öffnungsschlitz hinaus, konnte aber nichts sehen. An der Plane hatte sich eine Vertiefung gebildet, deren Position sich auch zaghaft veränderte. Es blieb mir nicht anderes übrig, als nach dem Rechten zu sehen, was sich da oben eingefunden hatte. Als der Morgen dämmerte wagte ich mich hinaus, flog nebenher, um dann über dem Planendach zu…

Read More Read More

Echowand & Höhenluft

Echowand & Höhenluft

The Mountains are Calling and I must Go von John Muir (1838-1914) – er war seiner Zeit voraus… Keine spektakulären Touren beschreibe ich hier, sondern meist gemütliche Wanderrouten, manches auch schweißtreibend, auf alle Fälle aber Bergerlebnisse, die mich, – und ich hoffe auch andere Wanderer, glücklich machen und das Ohr schulen können, um ein versöhnliches Echo zu hören. Frei nach dem Motto: wie Du in die Berge hineinrufst, so kommt das Echo zurück… Übersicht Touren in den österreichischen Bundesländern Salzburg,…

Read More Read More

4handqubit on tour

4handqubit on tour

Als Gyps und ich.., also der Reihe nach. Auf diesem Metallkasten wollten wir nach 35°25’59” Nord , 113°56’30” East als blinde Passagiere reisen, und unsere Vorräte waren ziemlich umfangreich. Doch Gyps Vorrat mit entsprechendem Geruch wurde schnell entdeckt und über Bord, nein nicht geworfen, weggeschrubbt. In der Zeit, die wir noch auf Deck verbrachten, immer in Deckung, wurde er von einigen Genossen, die Wasserflossler fingen, – ich war sprachlos, mit Resten versorgt. Das war natürlich kein Zustand – wir überlegten….

Read More Read More

Zwischen Hanoi und Singapore 2.Teil

Zwischen Hanoi und Singapore 2.Teil

Im 1. Teil berichtete ich über unsere Erlebnisse in Vietnam und Kambodscha. Zuletzt verließen wir Phnom Penh in Richtung Malaysia. Was dort so alles auf uns wartete, ist im 2. Teil beschrieben. Viel Spaß beim Lesen und “Mitreisen”. Was bisher geschah, ein Rückblick zu lesen auf http://www.weltenquerung.de/zwischen-hanoi-und-singapore-1.teil und eine (um)geplante Reiseroute und wie es dazu kam im folgenden… Im konservativen Kota-Bharu Jerantut mit “Tropenkoller”, Kuala Lumpurs Nächte im “Majestic” Melakas Touristenboom Singapores Nächte im Zimmer ohne Fenster Anhang: Links und…

Read More Read More

Mehlwürmer & Brennesselspinat

Mehlwürmer & Brennesselspinat

Zugegeben ein seltsamer Titel, aber er mußte sein. Mit Mehlwürmern hat eine Köchin in Europa eher weniger zu tun. Für mich war das allerdings bei jedem Mehlkauf die Normalität. In den Jutesäcken der arabischen Händler, ob in Saudi Arabien oder im Irak, prüfte ich die Intensität des Befalls mit Augenmaß und ließ das Mehl aus dem Meßbecher rieseln. Der empirisch erhobene Erfahrungswert entschied für Kauf oder auch dagegen. In meiner Küche separierte ich die ungewollte Beigabe mit Hilfe eines feinen…

Read More Read More

Stadt, Land, Fluß….

Stadt, Land, Fluß….

Bad S-äckingen, in die Welt des Hiddigeigei Die Stadt am Rhein ist vielen unbekannt, doch eine Reise wert. Über die Brücke gelangt der Wanderer in die Schweiz. D-essau und seine Häuser Dessau, die Bauhausstadt, überrascht natürlich mit Architektur. Das Weltkulturerbe Wörlitz liegt sozusagen um die Ecke. (Dazu mein Bericht: http://www.weltenquerung.de/woerlitzer-tagtraum Im Süden des S-chwarzwaldes Der Campingplatz, auf 850m Seehöhe gelegen, umgeben von Wandergebieten im südlichen Schwarzwald (Hotzenwald) und dem nahegelegenen Lokal am Segelflugplatz, begeisterte uns. Im blockhauswagen ließ es sich…

Read More Read More

Zwischen Hanoi und Singapore 1. Teil

Zwischen Hanoi und Singapore 1. Teil

Wieder einmal Südostasien, das ehemalige Indochina, stand bei unserer Reiseplanung an. Albrecht deponierte seine Wünsche: Hue und Hoi An in Vietnam und das ehemalige Foltergefängnis in Phnom Penh/Kambodscha. Für mich war Sapa in Nordvietnam, eine Wasserpuppenvorstellung in Hanoi , Besuch des FCC in Phnom Penh und eine Dschungeltour in Malaysia irgendwo zwischen Kota Bharu und Jerantut sozusagen ein “Muß”. So bastelte ich um diese (vermeintlichen) Fixpunkte unsere fünf Wochen dauernde Reise mit einem Gabelflug, München-Hanoi und Singapore-München. Unseren ersten Urlaubstag…

Read More Read More

Madeira & La Gomera

Madeira & La Gomera

Kurz und bündig – ein Vorwort November auf Madeira La Gomera im Herbst Die Auswahl trafen wir eher zufällig, doch mit dem Ziel Madeira (1993) konnten wir dem mitteleuropäischen Novemberblues eine Woche entkommen. La Gomera (2000) war eigentlich irgendwie ein herbstlicher Lückenfüller (eine Woche) zwischen Fernreisen. Auch gut. Ach ja, wandern wollten wir und diese Möglichkeit schienen die beiden Inseln im Atlantik zu bieten, also machten wir uns so um die Jahrtausendwende auf.