Browsed by
Schlagwort: Alltagsgeschichten

Was in Zeitungen unter Lokales zu finden wäre verbirgt sich hinter diesem Schlagwort. Der Fantasie und Auswahl sind keine Grenzen gesetzt.

Das Kind

Das Kind

Der Zaun, der das Grundstück abgrenzte, roch nach frischer Teerfarbe. Eigentlich war es nur ein Schutzanstrich, der alle paar Jahre zu erneuern war. Zu diesem Zweck wurden die hölzernen Felder ausgehängt und das Kind konnte dann ungehindert über den Sockel in die angrenzende Wiese, weiter in den Wald oder ans nahe Flußufer streunen. Es hatte geheime Plätze gefunden, die obwohl verboten, doch auf Umwegen zu erreichen waren. Süße Walderdbeeren, gepflückt im Dickicht und zu späteren Zeiten Brombeeren, füllten den Kindermund….

Read More Read More

Mehlwürmer & Brennesselspinat

Mehlwürmer & Brennesselspinat

Zugegeben ein seltsamer Titel, aber er mußte sein. Mit Mehlwürmern hat eine Köchin in Europa eher weniger zu tun. Für mich war das allerdings bei jedem Mehlkauf die Normalität. In den Jutesäcken der arabischen Händler, ob in Saudi Arabien oder im Irak, prüfte ich die Intensität des Befalls mit Augenmaß und ließ das Mehl aus dem Meßbecher rieseln. Der empirisch erhobene Erfahrungswert entschied für Kauf oder auch dagegen. In meiner Küche separierte ich die ungewollte Beigabe mit Hilfe eines feinen…

Read More Read More

Als ich schreiben lernte

Als ich schreiben lernte

Im Herbst 1956 fing für mich der Ernst des Lebens an, so sagten damals die Erwachsenen, wenn ein Kind eingeschult wurde. Ich bekam keine Schultüte, das war nicht üblich, sondern eine schweinslederne Schultasche. Diese Tasche war von unserem Nachbarn, einem Sattler, gefertigt worden und war ziemlich schwer. Auch ein Penal mit zwei Druckknöpfen war sein Werk. Ein harter und ein weicher Bleistift, ein Radiergummi, ein Bleistiftspitzer, ein Farbstift, mit dem man rot und blau schreiben konnte, fanden darin Platz, –…

Read More Read More